nederlands engels duits
rss feed hotel zuid limburg
hotel zuid limburg

Hulsberg

Hulsberg (limburgisch: Hölsberg) is ein Dorf in der Gemeinde Nuth im Süden Limburgs.
Am 1. Januar 2005 zählte die Bevölkerung 4.300 Seelen.
Bis zum Jahre 1982 war Hulsberg eine eigenständige Gemeinde.
Im Zuge der kommunalen Neugliederung wurde die Gemeinde mit Nuth zusammengefügt.
Ein Teil der Fläche der ehemaligen Gemeinde Hulsberg ging an die Gemeinde Valkenburg a/d Geul und ein Teil an Voerendaal.
1941 wurde bereits als Teil einer Grenzkorrektur 0,96 km2 (samt 919 Einwohnern) der Gemeinde Valkenburg-Houthem angegliedert.

Hulsberg wird erstmals im Jahre 1147 unter dem Namen Hulsberga urkundlich erwähnt.
In Hulsberg steht die St. Clemenskirche, welche dem heiligen Clemens gewidmet ist.
Das Gebäude datiert ursprünglich von 1820, doch es wurde tiefgreifend umgebaut und vergrößert in den Jahren 1908 bzw. 1930.
Die Bleiglasfenster wurden von Hans Truyen angefertigt.
Die Orgel wurde von den Maastrichter Orgelbauern Pieter Theo Pereboom en Jean Leyser konstruiert und rund um die Jahreswende 1871/1872 in der Kirche aufgebaut. Im Instrument sind Registerteile aus dem 18. Jahrhundert verarbeitet.

Hulsberg ist Teil der Mergellandroute.